Friedhofsgärtnerei Fortte-Lawrenz, Ihr überprüfter Fachbetrieb in Berlin

Herbst

Wenn im Herbst die Blätter

von den Bäumen fallen und sich die Natur mehr und mehr auf die winterliche Ruhephase einstellt, ist die dunkle Jahreszeit nicht mehr fern. Für viele Menschen bedeuten diese Monate eine Zeit der Besinnung und der Erinnerung. Friedhofsbesuche an Trauertagen, wie z. B. an Allerheiligen oder am Totensonntag bieten die Gelegenheit Gräber zu besuchen und sich den Erinnerungen an die Verstorbenen zu widmen. Auch in der kühleren Jahreszeit muss das Grab nicht schmucklos wirken. Ausgewählte Pflanzen setzen bis in den Winter hinein farbige Akzente.
Der Herbst ist die Zeit der Heidepflanzen.Pflegeleicht ist die Glockenheide (Erica gracilis) oder die Besenheide (Calluna vulgaris )mit ihren dunkelroten, rosa oder weißen Blüten. Doch Heide allein, selbst mit ihren vielen Varianten, wäre natürlich langweilig. Farbenfrohe Chrysanthemen und Alpenveilchen sowie die buntlaubigen "Herbstzauber"-Pflanzen sorgen auf dem Friedhof für Abwechslung. Wie bei der Frühjahrsbepflanzung spielt der Standort im Herbst nur eine untergeordnete Rolle. Die Sonneneinstrahlung ist weniger intensiv und Niederschläge gibt es genug.

 

 

Zurück zur Seite "jahreszeitliche Gestaltung"

 

Diese Seite drucken Zurück Weiter